STRATA (2021)

Performancebasierter Film

In Produktion

Das fünfte Performancekunst-Filmprojekt des deutsch-italienischen Duos VestAndPage (Verena Stenke & Andrea Pagnes) setzt sich mit Erinnerungsschichtenbildung und Tiefenzeit im Menschheits-geschichtlichen und Geologischen auseinander. In internationaler Zusammenarbeit treffen hierfür zwischen April und August 2021 in Höhlen der menschlichen Urgeschichte auf der Schwäbischen Alb Performancekunst, Theater, Tanz, Bildende Kunst und Musik in spartenübergreifenden Prozessen auf Wissenschaft.

English | Deutsch

STRATA-VestAndPage-Pagnes-Hohlenstein.jp

Das Projekt bringt über 30 internationale Künstler*innen mit Forscher*innen aus den Human-, Geistes-, Sozial-, und Geowissenschaften zusammen, um den menschlichen Körper als Ort zu untersuchen, der in Kontinuität mit dem Geologischen und nicht abgeschnitten davon existiert. Körperkünstler*innen beleuchten durch Performances für die Kamera Konzepte von Zeit und vergangener sowie moderner menschlicher und ökologischer Intelligenz. Diese Körperbilder werden durch dokumentarische Gesprächselemente mit Wissenschaftler*innen genährt. Wachsende Komplexität ist evolutionäre Konsequenz, und Pluralität sowie die gesellschaftliche Einbeziehung von Vielfalt eröffnen einen zeitgenössischen Diskurs über die Vergangenheit. STRATA untersucht, ob die geologische Trennung zwischen Natur und Kultur durch eine veränderte Sichtweise der Körper überwunden werden kann. Es will die Ablagerungen in den Tiefen der Erde und der Menschheitsgeschichte, in der Gesellschaft und der menschlichen Psyche sichtbar machen. Die teilnehmenden renommierten Künstlerinnen und Künstler verkörpern das dem Diskurs grundlegende Prinzip der Diversität: sie alle sind bewusst repräsentative Körper, welche unterschiedliche Kulturen, Gesellschaften, Geschlechter, Generationen und Körperlichkeit künstlerisch hinterfragen und reflektieren.

Besuchen Sie unsere Seite regelmäßig.

Wir stellen in den kommenden Monaten neues

Material während der Produktion ein. 

Konzept, Produktion, Künstlerische Leitung Verena Stenke, Andrea Pagnes (VestAndPage)

Produktionsassistenz & Stillfotografie Marcel Sparmann

Bildregie, Kamera & Schnitt Verena Stenke

Text Andrea Pagnes

Lichtregie & 2. Kamera daz disley

2. Kamera Fenia Kotsopoulou

Tontechnik & Audio arts Douglas Quin

Szenenbild Giovanni Dantomio

Kostüm- und Maskenbild Verena Stenke, Balaustio

Künstler*innen

Aldo Aliprandi (Klangkunst), Marianna Andrigo (Vertikaltanz), Marilyn Arsem (Video & Text), Andreas Bauer Kanabas (Klassischer Bass), Nathalie Anguezomo Mba Bikoro (Performance), Giorgia de Santi (Performance), daz disley (Sound), Francesca Fini (Performance & Digitale Animation), Nicola Fornoni (Performance), Saúl Garcia-López (Performance), Guillermo Goméz-Peña (Text), Stephan Knies (Klassische Geige), Fenia Kotsopoulou (Tanz), Boris Nieslony (Performance), Ralf Peters (Stimmkunst), Sara Simeoni (Tanz), Marcel Sparmann (Performance), VestAndPage (Performance), Susanne Weins (Stimmkunst), und weiteren.

Wissenschaftlich Mitarbeitende

Prof. Nicolas J Conard (Prähistorische Archäologie), Kurt Wehrberger M.A. (Archäologie), Dr. Stefanie Kölbl (Archäologie), Dr. Bernhard Stumpfhaus (Kunstgeschichte), Prof. Timothy Morton (Philosophie), Prof. Nigel Clarke (Humangeographie), Dr. João Florêncio (Kunstgeschichte), Dr. Luke Jones (Zeitpsychologie), und weiteren.

Eine VestAndPage Produktion, Deutschland, 2021

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

 

Realisiert in Zusammenarbeit mit Museum für Urgeschichte Blaubeuren, Museum Ulm, Cojote Outdoor, University of Exeter Forschungsnetzwerk Rock/Body: Performative Schnittstellen zwischen dem Geologischen und dem Körper, EntrAxis e.V., APS Studio Contemporaneo E.T.S., Live Arts Cultures.

 

Mit Unterstützung des UNESCO Welterbe Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, ForstBW, Stadt Blaubeuren, Stadt Schelklingen, Stadt Grabenstetten, Stadt Asselfingen, Museumsgesellschaft Schelklingen, Urgeschichte Hautnah.

PRESSE​​

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

#TakeThat-Programm #TakeAction

DAKU_Logokombi_03_hell_grau.jpg